Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Jenny Rosenbaum aus Paderborn


Jenny Rosenbaum wurde am 7. September 1917 in Paderborn geboren und war von 1924 bis 1935 Schülerin der katholischen Vorschule und des Oberlyzeums St. Michael.

Familie Rosenbaum Die Familie Rosenbaum aus Paderborn mit zweien ihrer Töchter.
Foto: Jenny-Aloni-Archiv, Paderborn
Ihre Eltern Moritz und Henny Rosenbaum gehörten zum jüdischen Bürgertum der Stadt, die Familie war seit Jahrhunderten in Westfalen ansässig.

Jennys Vater betrieb mit seinem Bruder Sally im Wohnhaus der Familie eine "Rohproduktenhandlung", also einen Handel mit Fellen und Altmetall.

Tagebücher und Gedichte


Seit ihren Jugendjahren bemühte sich Jenny Rosenbaum, ermutigt von einer verständnisvollen Deutschlehrerin, ihre Erfahrungen in Tagebüchern und Gedichten zu reflektieren. Schon den Tag der nationalsozialistischen Machtübernahme hat die wache und politisch interessierte Fünfzehnjährige als Bruch erlebt wie sie später in einer Erzählung formulierte: "An jenem Abend sprang die Brücke zwischen ihr und den anderen."
Jugendbild von Jenny Rosenbaum Jugendbild von Jenny Rosenbaum.
Foto: Jenny-Aloni-Archiv, Paderborn
Auf die wachsenden Anfeindungen auch von früheren Freundinnen in den 1930er Jahren reagierte sie mit dem Abbruch der Schullaufbahn und dem Plan, nach Palästina auszuwandern.

Sie begab sich 1935 zur Vorbereitung in ein sogenanntes Hachscharah-Lager und engagierte sich in der zionistischen Jugendbewegung. 1939 reiste sie endlich aus; nach Militärdienst und Heirat mit Esra Aloni im Jahre 1948 wurde sie eine in Israel sehr bekannte Schriftstellerin.
Liste mit Umzugsgut Liste mit Umzugsgut von Jenny Rosenbaum vom Oktober 1939 - die Ausreise erfolgte im Dezember.
Abbildung: Jenny-Aloni-Archiv, Paderborn
Fast alle Familienangehörigen wurden in der Shoah ermordet, die Eltern und ihre Schwester Irma vermutlich in Auschwitz.