Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Die Lubliner Familie Rosenzweig


Viele Lubliner Familien aus dem Gebiet der Lubliner Region haben sich während des Zweiten Weltkrieges für eine Ausreise aus Polen und die damit verbundene Emigration ins Ausland entschieden.

Die Vorfahren von Kenneth Yale Rosenzweig aus Lublin Die Vorfahren von Kenneth Yale Rosenzweig aus Lublin.
Foto: Privatbesitz Kenneth Yale Rosenzweig
Oftmals hat sie diese Entscheidung davor bewahrt, der brutalen Politik der Nazis zum Opfer zu fallen, wie es so vielen anderen Menschen ergangen ist. Doch für viele Nachkommen solcher Familien ist Polen noch immer so etwas wie eine zweite Heimat.

Kenneth Yale Rosenzweig, der in Dayton in Ohio (USA) lebt, ist einer dieser Nachkommen. Seine Vorfahren lebten schon seit vielen Generationen im Lubliner Land. Die Geschichte seiner Familie reicht bis in die vierziger Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Kenneth Yale Rosenzweig spricht zwar kaum Polnisch, aber sein Vater wurde noch in Lublin geboren.

Hoffnung auf ein besseres Leben


Kenneth Grossvater, Majer Rosenzweig (Rosencwajg) traf damals die Entscheidung nach Amerika auszuwandern, weil er glaubte, dass dort ein besseres Leben auf ihn wartete. Er hatte nicht den leisesten Schimmer davon, wovor er sich und seine Familie damit bewahrte...
Und in Westfalen...

Lesen Sie hierzu auch folgende Seiten