Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Der große Gelehrte Shalom Shachna


In jeder Gesellschaft gibt es bestimmte Menschengruppen, die diese Gesellschaft führen und wirkliche Autoritäten sind.

Die jüdische Stadtgemeinschaft aus dem 16. Jahrhundert Die jüdische Stadtgemeinschaft aus dem 16. Jahrhundert.
Illustration aus dem Buch von Andrzej Żbikowski "Juden, Antisemitismus, Holocaust."
Ähnlich war es in der jüdischen Gemeinschaft in Lublin. Über hundert Jahre lang existierten in Lublin zwei Gruppen der jüdischen Elite, und zwar erstens Gelehrte: Rabbiner, Doktoren, Autoren und Herausgeber von Büchern; und zweitens Geschäftsleute: Großkaufleute, Bankiers und reiche Handwerker.

Auch wenn ein Lubliner Jude viel Geld verdiente, blieb er ohne angemessene Bildung für die jüdische Gesellschaft nur ein reicher Mann ohne größeres Ansehen. Ein armer Jude konnte dank seiner Ausbildung und dem Wissen über religiöse Schriften ein Rabbiner oder Führer einer Gemeinde werden.

Lesen Sie hierzu auch folgende Seiten