Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Glossar


A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Begriff suchen:  

Buchstabe [ P ]


Pentateuch

Die ersten fünf Bücher der Bibel, Tora

Die ersten fünf Bücher der Bibel, auch Tora oder die Fünf Bücher Mose genannt.

Pessach

Feiertag

Fest, das an sieben, in der Diaspora an acht Tagen gefeiert wird und dem Gedenken an die Befreiung aus der ägyptischen Knechtschaft gewidmet ist. Hauptfeiertage sind der erste und der letzte Pessach-Tag. Am ersten Abend, in der Diaspora an den ersten beiden Abenden, dem Seder, essen die Gläubigen Mazza sowie andere vorgeschriebene symbolische Speisen.

Pestverfolgung

Pogrome während der Pest in Europa im 14. Jahrhundert

Für die sich seit 1348 von Südfrankreich ausbreitende Pest wurden bald die Juden verantwortlich gemacht, die angeblich die Brunnen vergifteten. Eine Welle von Pogromen durchzog in der Folge Europa. Oft wurden die Juden ermordet, ehe die Pest die jeweilige Gegend überhaupt erreichte. Häufig spielten hier auch wirtschaftliche Motive eine Rolle: Zünfte, bei Juden verschuldete Adelige oder der städtische Rat waren oft treibende Kräfte bei den Verfolgungen.

Pinkas

Chronik einer Gemeinde

(hebräisch " Chronik") Buch, in dem die Geschichte einer Gemeinde aufgeschrieben wurde. In Deutschland wurde Pinkas "Gemeindebuch" genannt.

Pogrom

Zerstörung, Ausschreitung

Im zaristischen Rußland und seither: Ausschreitung gegen Juden. Heute bezeichnet der Begriff allgemein die Verfolgung von wehrlosen Minderheiten.

Purim

Freudenfest

Freudenfest zur Erinnerung an die Rettung der persischen Juden vor der Verfolgung Hamanns (ein Günstling des persischen Königs Xerxes). Im Mittelpunkt des Festes steht das Lesen des Buches Esther, des einzigen Buches in der Hebräischen Bibel, in dem Gott nicht erwähnt wird. Auch Frauen beteiligen sich an der Lesung. Purim ist ein Fest der Geschenke für Freunde und Arme. Die Purim-Feiern besitzen einen karnevalsähnlichen Charakter, es ist Brauch, sich zu verkleiden und Purim-Spiele aufzuführen.